VERHÜTUNGSRING


Der Verhütungsring, im Handel unter dem Namen NuvaRing® ist ein biegsamer, transparenter Vaginalring mit 55 mm Durchmesser.

Er enthält wie die Kombipille eine Kombination aus Östrogen und dem Gestagen Etonogestrel. Dieses wird aus dem Ring während der dreiwöchigen Liegedauer gleichmäßig freigesetzt und über die Vaginalwand an den Körper abgegeben. Wegen der kontinuierlichen Hormonabgabe reichen wesentlich geringere Hormonmengen für den Verhütungsschutz aus (etwa 20 Prozent des Bluthormonspiegels der Kombipille).

Zum Einsetzen wird der Ring zwischen Daumen und Zeigefinger zusammengedrückt und im Liegen oder Stehen in die Vagina eingeführt.

Erstanwenderinnen sollten den Ring zu Beginn der Monatsblutung einführen, beim Wechsel von der Kombipille auf den NuvaRing® kann dies auch in der letzten Pillenwoche erfolgen. Nach der Entfernung des Rings macht man wie bei der Pille eine Woche Pause. Danach wird ein neuer Ring verwendet.

Die Vorteile des NuvaRinges® liegen in der nur einmal monatlichen Anwendung und der geringen Hormondosis, theoretisch sind die gleichen Nebenwirkungen wie bei der Pille möglich. 

Bei den meisten Frauen hält der NuvaRing® sehr gut, Probleme gibt es bei ausgeprägter Scheidensenkung. Beim Verkehr wird er nur selten gespürt. Der Ring kann bis zu 3 Stunden draußen bleiben, ohne den Schutz zu gefährden.


  • Pearl-Index:  0,4-0,65
  • Kosten: NuvaRing® 3 Stk. 47,95 € (UVP 1.8.10)
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz